ANZEIGE

Köln - Neue TV-Sender und Veränderungen an den Anstoßzeiten. Worauf müssen sich Fußballfans in der Saison 2017/18 vor den Fernsehgeräten einstellen? bundesliga.de fasst die Änderungen am Bundesliga-Wochenende zusammen.

Freitag

Pay-TV: Anders als in den vergangenen Jahren ist Sky nicht mehr der einzige Sender, der Live-Berichterstattung der Bundesliga bietet. Eurosport ist jetzt mit im Boot und überträgt ab sofort alle Freitagsspiele der Bundesliga exklusiv. Die Anstoßzeit bleibt unverändert 20.30 Uhr. Highlight-Clips 40 Minuten nach Ende der Begegnungen zeigt erstmals DAZN.

Free-TV: Das ZDF überträgt drei Freitagsspiele live und in voller Länge. Das ist eine Premiere. Neben dem Eröffnungsspiel der Hin- und Rückrunde wird auch das Freitagsspiel zum Hinrundenfinale (17. Spieltag) gezeigt.

Samstag

Pay-TV: Am Samstag ändert sich für Fußballfans nichts. Wie bisher auch wird der Großteil der Spiele um 15.30 Uhr stattfinden sowie ein Top-Spiel im Anschluss um 18.30 Uhr. Sky überträgt alle Partien am Samstag live. Highlight-Clips 40 Minuten nach Ende der Begegnungen zeigt erstmals DAZN.

Free-TV: Die Zusammenfassung der 15.30-Spiele ist in der ARD-Sportschau zu sehen, die wie bisher auch ab 18.30 Uhr überträgt. Ab 21.45 Uhr darf das ZDF im Sportstudio Zusammenfassungen aller Samstagsspiele zeigen.

Sonntag

Pay-TV: Die Anstoßzeit des späten Sonntagsspiels hat sich verändert. Dieses wird nun eine halbe Stunde später um 18 Uhr angepfiffen. Sky überträgt alle regulären Spiele, die um 15.30 Uhr und um 18 Uhr stattfinden. Neu ist: Fünf Partien der Bundesliga werden in der kommenden Saison am Sonntag um 13.30 Uhr stattfinden. Diese überträgt Eurosport. Highlight-Clips 40 Minuten nach Ende der Begegnungen zeigt erstmals DAZN.

Free-TV: Sport1 darf wie bisher vormittags die Zusammenfassung der Bundesliga-Spiele vom Freitag und Samstag zeigen. Am Abend fasst ab frühestens 21.15 Uhr wie gewohnt die ARD die beiden Sonntagspartien zusammen.

Montag

Pay-TV: Künftig wird es pro Saison fünf zusätzliche Begegnungen am Montag geben. Die Montagsspiele beginnen immer um 20.30 Uhr, dafür rückt in diesen Fällen das Montagsspiel der 2. Bundesliga auf den Samstag. Diese fünf Ausweichspiele werden alle von Eurosport übertragen. Highlight-Clips 40 Minuten nach Ende der Begegnungen zeigt erstmals DAZN.

Free-TV: Hier gibt es eine Neuerung: RTL hat erstmals seit 1992 wieder Bundesliga-Rechte erworben und darf Montags ab 22.15 Uhr Zusammenfassungen aller Bundesliga-Spiele des Wochenendes zeigen.

Bei Nitro sind am Montagabend erstmals alle Begegnungen des Spieltags der Bundesliga und 2. Bundesliga als Zusammenfassung zu sehen.

Video: Saison-Rückblick 2016/17

2. Bundesliga

Pay-TV: Alle Partien werden live bei Sky gezeigt. Die Anstoßzeiten bleiben mit Freitag 18.30 Uhr, Samstag 13 Uhr, Sonntag 13.30 Uhr und Montag 20.30 Uhr unverändert. Neu ist: Es gibt ab sofort nur noch zwei Spiele am Freitag, dafür drei am Samstag. Findet in der Bundesliga ein Montagsspiel statt, gibt es in der 2. Bundesliga stattdessen eine weitere Partie am Samstag. Diese Änderungen greifen ab dem 3. Spieltag, wenn auch die Bundesliga in ihre Saison gestartet ist. Highlight-Clips 40 Minuten nach Ende der Begegnungen zeigt erstmals DAZN.

Free-TV: Sky hat neu die Rechte erworben, um Freitags ab 22.30 Uhr und Sonntags ab 19.30 Uhr Highlights der Zweitligapartien des Tages zeigen zu dürfen. Dies wird auf dem frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD geschehen.

Wie bisher dürfen Samstags die ARD (ab 18.30 Uhr) und das ZDF (ab 22.15 Uhr) Zusammenfassungen der Spiele des Tages senden.

Sport1 kann Sonntag zwischen 6.00 und 15.00 Uhr die besten Szenen der Freitags- und Samstagsspiele zeigen.

Bei Nitro sind am Montagabend erstmals alle Begegnungen des Spieltags der Bundesliga und 2. Bundesliga als Zusammenfassung zu sehen.