Zusammenfassung

  • Bundesligisten geben sich bislang in der ersten Runde keine Blöße.
  • Lewandowski und Aubameyang treffen auch im DFB-Pokal
  • Auch Köln, Frankfurt, Mainz und Freiburg stehen bereits in Runde zwei

ANZEIGE

Köln - Keine Blöße geben sich die Bundesligisten bislang in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Sowohl Borussia Dortmund als auch Bayern München lösen ihre Aufgaben ohne große Probleme. Dabei zeigen sich die Torjäger Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang bereits wieder in guter Frühform.

Wenig Probleme hatten auch der 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, der 1. FSV Mainz 05 und Werder Bremen bei ihren Pokalauftritten. SC Freiburg und Hoffenheim gewannen zwar knapper, aber verdient.

>>> Alle Infos zum Pokalwochenende im Liveblog zum Nachlesen

Würzburger Kickers - Werder Bremen 0:3

Ein kurioses "Flankentor" von Milos Veljkovic (50.) von der linken Seite in den langen Torwinkel, brachte die Mannschaft von Werder-Trainer Alexander Nouri in Führung. Max Kruse (74.) und Maximilian Eggestein (77.) machten alles klar.

Chemnitzer FC - FC Bayern München 0:5

Robert Lewandowski zirkelt einen Freistoß zum 1:0 für den FC Bayern ins Netz.
Robert Lewandowski zirkelt einen Freistoß zum 1:0 für den FC Bayern ins Netz.

Rekordtitelträger FC Bayern München siegte sechs Tage vor dem Bundesligastart gegen Bayer Leverkusen durch Treffer von Robert Lewandowski (20. und 60.), Kingsley Coman (51.), Franck Ribéry (79.) und Mats Hummels (89.) locker mit 5:0 (1:0). 

Rielasingen - Borussia Dortmund 0:3

Titelverteidiger Borussia Dortmund gewann mühelos in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 4:0 (2:0) beim südbadischen Verbandsligisten 1. FC Rielasingen-Arlen. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (41./Foulelfmeter, 55. und 80.) und Innenverteidiger Marc Bartra (12.) trafen für den BVB, der zum Ligastart am kommenden Samstag beim VfL Wolfsburg antreten muss.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Tippspiel mitmachen

RW Erfurt - TSG Hoffenheim 0:1

Drei Tage vor dem Hinspiel um den Einzug in die Königsklasse gegen Jürgen Klopps FC Liverpool setzten sich die Kraichgauer mit 1:0 (0:0) beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt durch.  Für die Mannschaft von Coach Julian Nagelsmann traf Nadiem Amiri (55.) vor 8144 Zuschauern in Thüringens Landeshauptstadt. 

Leher TS - 1. FC Köln 0:5

Vor 8119 Zuschauern im ausverkauften Nordseestadion stellten die Gäste schon in der ersten Halbzeit binnen sechs Minuten die Weichen auf Sieg. Leonardo Bittencourt (28.) per Abstauber und Frederick Sörensen (34.) trafen. Nach der Pause erhöhte Jhon Cordoba per Strafstoß zum 0:3. Die eingewechselte Simon Zoller (69.) und Sehrou Guirassy (75.) stellten den Endstand her.   

Halberstadt - SC Freiburg 1:2

Petersen (34.) und Nicolas Höfler (42.) trafen im Herzen Sachsen-Anhalts für den Siebten der vergangenen Bundesliga-Saison, Halberstadt kam durch Kay Michel (87.) zum späten Anschlusstreffer.

Lüneburger SK - 1. FSV Mainz 05 1:3

Yoshinori Muto mit einem Doppelpack (13., 60.) und Daniel Brosinski (45./Foulelfmeter) trafen vor 4000 Zuschauern für den klaren Favoriten. Zwischendurch sorgte Felix Vobejda mit einem abgefälschten Schuss für den ersten Gegentreffer von Ex-Nationalkeeper René Adler im 05-Tor (31.)

TuS Erndtebrück - Eintracht Frankfurt 0:3

Eintracht Frankfurt hat sich in Unterzahl in die zweite Runde des DFB-Pokals gekämpft. Der Finalist der vergangenen Saison gewann trotz der Roten Karte für Kapitän David Abraham (22.) gegen Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück letztlich souverän 3:0 (1:0). Timothy Chandler (35.), Mijat Gacinovic (72.) und Rekordeinkauf Sébastien Haller (76.) trafen bei Dauer-Nieselregen vor 13.106 Zuschauern im Siegener Leimbachstadion

Unterhaching - 1. FC Heidenheim 0:4

Beim heimstarken Drittliga-Aufsteiger SpVgg Unterhaching setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt verdient und souverän mit 4:0 (1:0) durch. Die Treffer für den Zweitligisten erzielten Verteidiger Timo Beermann (45.+1 und 74.), Robert Glatzel (80.) und Kolja Pusch (86.).

SV Eichede - 1. FC Kaiserslautern 0:4

Osayamen Osawe (17./69.), Baris Atik (39.) und Christoph Moritz (85.) erzielten vor 4039 Zuschauern die Treffer der überlegenen Mannschaft von Trainer Norbert Meier.

SSV Jahn Regensburg - Darmstadt 98 3:1

Nach dem Rückstand durch Artur Sobiech (41.) drehten Marc Lais (45.+2, Foulelfmeter), Jonas Nietfeld (87.) und Marco Grüttner (90.+4) mit ihren Toren die Begegnung für die Mannschaft von Jahn-Trainer Achim Beierlorzer.

Arminia Bielefeld - Fortuna Düsseldorf 1:3 n.V.

Dank zweier Tore von Joker Rouwen Hennings und einem Treffer von Oliver Fink gewann der zweimalige Pokalsieger das hart umkämpfte Zweitliga-Duell bei Arminia Bielefeld am Samstagabend 3:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung. 

SID

>>> Zur Pokal-Übersicht vom Freitag mit Leverkusen und Mönchengladbach